Die Erleuchtung des Thomas Alva Edison

Die wohl wichtigste Erfindung des Thomas A. Edison, war die Glühlampe (Kohlenfadenlampe) im Jahre 1879. Das Basispatent der Lampenentwicklung von Thomas Edison, Nr. 223.898 „Electric Lamp“, wurde am 1. November 1879 beantragt und am 27. Januar 1880 ausgestellt.

Vorherige Erfinder hatten sich schon mit der elektrischen Glühlampe beschäftigt. Aber keinem von ihnen war es gelungen, sie dauerhaft funktionstüchtig und ihren Energieverbrauch mit dem der Gaslampen wettbewerbsfähig zu machen. Die Vorteile wie Flacker- und Geruchsfreiheit, geringere Wärmeabgabe und einfachere Handhabung des Ein- und Ausschaltens konnten nicht in praktische Produkte umgesetzt werden. Auch Edison scheiterte zunächst mit seinen Versuchen, die bekannten Glühlampen mit Platinglühfaden zu verbessern. 1879 hatte er jedoch erste Erfolge bei Glühlampen mit einem hochohmigen Kohlefaden und perfekter Vakuumversiegelung, mit denen er zirka 40 Stunden Leuchtdauer erreichte. Die Verbesserung auf bis zu 1000 Stunden Leuchtdauer nahm weitere drei Jahre Entwicklungszeit in Anspruch.

Thomas Alva Edison gilt als Vater unserer heutigen Glühbirnen.

Thomas A. Edison

Home | Versand | Zahlungsweise | Umwelt | Datenschutz | Widerruf | AGB | Kontakt | Impressum



Shops powered by Halogenkauf LIGHTECH GmbH:

Plentino-Shop , Cardanlight-Shop , LED-RETROSHOP , FORTIMO LEDs , CardanLight Europe , LICHTKONSERVE , Classic Lamp , Gebrauchtlicht , Stonewall24 , gAGaLamp , PlentiMedia , DrohnenStore24 , MeinUSB , ProfiSpinner